BERUFLICHE BILDUNG IN DER EUGEN-REINTJES-SCHULE HAMELN
Formel M Mausefallenauto2. Platz beim FußballturnierTraditionelles HandwerkCNC-Technik im MetallbereichDie Dachdecker zeigen Ihr KönnenMultitester beim TiguanMedientechnik in der Schule: Mit Kamera und MikrofonTischlerausbildung: Handwerkliche Tätigkeiten, wie Sägen und Arbeiten mit dem StecheisenInternettreff der ERSBistro der ERSAnlagenmechaniker bei der ArbeitAmnesty International in der ERSDas Siegerteam präsentiert sich stolzDer einzige Kontakt im Spiel mit gegnerischen Spielerinnen oder SpielernBeachvolleyball wird bei jedem Wetter gespielt!Begrüßung im Bereich Gestaltung
Impressum      Datenschutz      WebMail      WILMA
MENÜ
Suche

BVJ bedeutet Berufsvorbereitungsjahr




Allgemeines



Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) dient der Vorbereitung auf einen Beruf bzw. der Berufsorientierung.





Die berufliche Vorbereitung dauert 1 Jahr.
Sie wird in Vollzeitform nur in der Schule durchgeführt.
Neben allgemein bildenden Inhalten wird berufliches
Grundwissen in mindestens zwei Berufsfeldern vermittelt.




BVJ für wen?




Für den Besuch des BVJ an der ERS gibt es verschiedene Gründe. Finde heraus, ob das Berufsvorbereitungsjahr an der ERS für Dich ein weiterer Schritt in deine berufliche Zukunft ist!




BVJ, ja oder nein?


Kannst du eine oder mehr der folgenden Fragen mit einem "Ja" beantworten und erfüllst du die
Aufnahmebedingungen, ist das BVJ die richtige Schulform für dich.


  • Bist du noch schulpflichtig?
  • Möchtest du bei deiner Berufswahl unterstützt werden?
  • Interessierst du dich für mindestens eines der Berufsfelder Bautechnik, Elektrotechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung, Fahrzeugtechnik, Holztechnik oder Metalltechnik?
  • Möchtest du durch das "Ausprobieren" verschiedener Berufsfelder herausfinden, welcher Beruf dich interessiert?
  • Möchtest du einen Einblick ins Berufsleben bekommen und dich langsam an die Arbeitswelt gewöhnen?





Aufnahmebedingungen und Eingangsvoraussetzungen:



→ mindestens 9 Jahre Besuch einer allgemein bildenden Schule,

→ kein Hauptschulabschluss,

→ mit oder ohne Abschluss aus einer Förderschule.

→ und/oder Abgang aus einer Klassenstufe unterhalb der Abgangsklasse der allgemein bildenden Schule.




Beispiele:

  • Schulabgang aus Klasse 8 oder niedriger der Hauptschule, ohne Abschluss
  • Schulabgang aus Klasse 8 oder Klasse 9 der Förderschule, mit oder ohne Abschluss
  • Schulabgang aus Klasse 8 der Realschule ohne Abschluss




Unterricht im BVJ


In der Regel findet an zwei Tagen in der Woche der Theorieunterricht statt.
An den anderen Tagen wird in den Werkstätten die Praxis der einzelnen Berufsfelder vermittelt.





Berufsfelder


Zur Zeit unterrichten wir im BVJ die Berufsfelder:

• Bautechnik
• Holztechnik





Bautechnik




mit Grundlagen im ...
• Mauern,
• Putzen,
• Pflastern,
• Dachdecken,
• Holzverbindungen,
• Schalungsbau und Betonieren.


Das Berufsfeld Bautechnik wird in die Bereiche Hochbau, Tiefbau und Ausbau unterteilt.
Einige Ausbildungsberufe sind:
Maurer, Schornsteinbauer, Straßenbauer, Kanalbauer, Zimmerer, Dachdecker, Fliesenleger und Trockenbaumonteur.



Holztechnik




mit Grundlagen im ...
• Entwerfen,
• Sägen,
• Hobeln,
• Raspeln,
• Feilen,
• Schleifen,
• Fügen und
• in der Oberflächenbehandlung.


Hier erfolgt die Herstellung kleiner Werkstücke mit den dafür notwendigen Grundlagen.
Das Berufsfeld Holztechnik wird in Handwerks- und Industrieberufe unterteilt.
Dazu gehören u. a. Tischler, Holzbildhauer, Modellbauer, Holzmechaniker, Schiffszimmerer und Parkettleger.







Besonderheiten



• Individuelle Förderung durch die Lehrkräfte.
• Individuelle Beratung durch Beratungslehrkräfte und Sozialarbeiter.
• Unterricht in kleinen Lerngruppen.
• Berufsfeldbezogener Unterricht in der Fachtheorie und Fachpraxis in mehreren Berufsfeldern.
• Fachübergreifende Vermittlung allgemeinbildender Inhalte (Deutsch/Kommunikation, Werte und Normen, Politik, Sport).
• Arbeitsgemeinschaften.
• Betriebspraktikum.




Abschluss und Berechtigung




Erfüllung der Schulpflicht





Weiterqualifizierung


Nach dem Berufsvorbereitungsjahr ist es bei Befürwortung möglich, eine Berufseinstiegsklasse zu besuchen oder eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf zu beginnen.
Eugen-Reintjes-Schule  -  Breslauer-Allee 1  -  31787 Hameln  -  Tel.: 05151/989401  - Fax: 05151/989430 - E-Mail: verwaltung@ers-hameln.de
zurück