BERUFLICHE BILDUNG IN DER EUGEN-REINTJES-SCHULE HAMELN
Formel M Mausefallenauto2. Platz beim FußballturnierTraditionelles HandwerkCNC-Technik im MetallbereichDie Dachdecker zeigen Ihr KönnenMultitester beim TiguanMedientechnik in der Schule: Mit Kamera und MikrofonTischlerausbildung: Handwerkliche Tätigkeiten, wie Sägen und Arbeiten mit dem StecheisenInternettreff der ERSBistro der ERSAnlagenmechaniker bei der ArbeitAmnesty International in der ERSDas Siegerteam präsentiert sich stolzDer einzige Kontakt im Spiel mit gegnerischen Spielerinnen oder SpielernBeachvolleyball wird bei jedem Wetter gespielt!Begrüßung im Bereich Gestaltung
MENÜ
Suche
<
10 / 170
>
 
24.09.2018

Tätlichkeit an der Bushaltestelle

Bedauerlicher und entsetzlicher Vorfall
 
Schulleitung und Schulgemeinschaft bedauern zutiefst den körperlichen Angriff auf einen Jugendlichen der ERS an der Bushaltestelle am Dienstag, dem 11. September 2018. Erst im Nachhinein – durch das Veröffentlichen von Videos erst Tage später – ist das gesamte Ausmaß ersichtlich geworden. Die Schulgemeinschaft der Eugen-Reintjes-Schule verabscheut jegliche Gewalt. Und wir sind entsetzt über die mangelnde Courage, die durch Nichteingreifen, in schlimmerer Form noch durch das Filmen der Tätlichkeit, deutlich wird. Wir distanzieren uns deutlich von diesen nicht zu tolerierenden Verhaltensweisen. Da die Ermittlungen zurzeit noch nicht abgeschlossen sind, beschränken sich die Konsequenzen schulischerseits für die Beteiligten zunächst auf den augenblicklichen Kenntnisstand. Dieser Vorfall wird seitens der Schule selbstverständlich aufgearbeitet.
Eugen-Reintjes-Schule  -  Breslauer-Allee 1  -  31787 Hameln  -  Tel.: 05151/989401  - Fax: 05151/989430 - E-Mail: verwaltung@ers-hameln.de
zurück