BERUFLICHE BILDUNG IN DER EUGEN-REINTJES-SCHULE HAMELN
Formel M Mausefallenauto2. Platz beim FußballturnierTraditionelles HandwerkCNC-Technik im MetallbereichDie Dachdecker zeigen Ihr KönnenMultitester beim TiguanMedientechnik in der Schule: Mit Kamera und MikrofonTischlerausbildung: Handwerkliche Tätigkeiten, wie Sägen und Arbeiten mit dem StecheisenInternettreff der ERSBistro der ERSAnlagenmechaniker bei der ArbeitAmnesty International in der ERSDas Siegerteam präsentiert sich stolzDer einzige Kontakt im Spiel mit gegnerischen Spielerinnen oder SpielernBeachvolleyball wird bei jedem Wetter gespielt!Begrüßung im Bereich Gestaltung
MENÜ
Suche

Hier stehen die wichtigsten Informationen zu Corona



Informationen zur Beschulung ab dem 02.09.2021:

In Abstimmung mit dem NLGA wird in das Schuljahr 2021/22 auch nach den Herbstferien im Regelbetrieb mit vollem Präsenzunterricht gestartet. Dazu gelten folgende Regeln:
  • in der ersten Woche nach den Herbstferien (01.11.2021 - 05.11.2021) wird an jedem (Berufs-)Schultag zu Huase selbst getestet.
  • In der Folgewoche wird am dem 08.11.2021 dreimal in der Woche getestet. Ausnahme bilden Berufsschüler/innen (1 Tag/ Woche Unterricht, bzw. 2 Tage in der Woche Unterricht, sowie Fachoberschüler/innen Klasse 11 (2 Tage pro Woche Unterricht), deren Testung für 48 Stunden gilt. Ausgenommen sind auch Genesene oder vollständig Geimpfte.
  • das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Maske) im Gebäude und im Unterricht ist Pflicht.
  • während des Aufenthalts im Freien (z. B. in der Pause) darf die Maske abgenommen werden.
  • ein Szenarienwechsel ( A --> B --> C --> B --> A) ist nicht vorgesehen.
  • eine Befreiung vom Präsenzunterricht ist nicht vorgesehen. Die Härtefallregelung (ärztliches Attest mit genauer Angabe des Grundes/der Diagnose) bleibt bestehen. Das Attest ist i. d. R. nach 6 Monaten zu erneuern.
  • es gelten der neue Rahmen-Hygiene-Plan sowie die aktuelle Corona-Verordnung.
  • es gilt weiterhin die AHA-L-Regelung.

Außerdem gelten die Regelungen für Reiserückkehrende.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihren Lehrkräften und hier.

Minderjährige Schülerinnen und Schüler benötigen für die Durchführung des Selbsttests in der Schule einmalig eine Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten. Nach Erhalt der Tests werden alle Schülerinnen und Schüler zum verabredeten Zeitpunkt (siehe Regelungen oben!) den Test zu Hause durchführen. Bringen Sie bitte erstmalig zur Identifizierung Ihren Personalausweis mit, wenn Sie ein Impf- oder Genesenenzertifikat vorlegen.


Ein mobiles Impfteam wird zu einem noch bekannt zu gebenen Termineine Erst- und Zweitimpfung für die Jugendlichen durchführen, die Schüler/in der ERS sind.

Dazu hat der Landkreis zwei Dokumente mit der Bitte um Kenntnis versendet: Einen Elternbrief sowie eine Elterninormationsbroschüre.


Zurzeit gelten weitere Regelungen:
  • Es ist verpflichtend, zu Hause Selbsttests (Links zu Youtube-Videos: Boson, Roche) nur für den jeweiligen Präsenztag bzw. an den in dieser Klasse vereinbarten Testtagen durchzuführen.
  • Es wird stundenplanmäßig unterrichtet.
  • Bitte sehen Sie in Ihren Stundenplan und rufen die Informationen Ihrer Lehrkräfte rechtzeitig ab bzw. halten Sie weiterhin Kontakt zu Ihren Lehrkräften!
  • Die Praktika werden unter den betrieblichen Bedingungen durchgeführt.
  • Minderjährige Jugendliche benötigen eine Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten, um sich - zumindest zu Schulbeginn oder beim Versäumnis - in der Schule selbst testen zu dürfen.
  • In Ausnahmefällen kann ein Erziehungsberechtigter mit diesem Formular das ordnungsgemäße Durchführen des Tests zu Hause bescheinigen.
  • Schulfremde Personen, wie Eltern, Erziehungsberechtigte, Handwerker*innen, dürfen nur mit einem nachgewiesenen Antigen-Test (oder ähnlich, nicht älter als 24 Stunden), genesen oder vollständig geimpft (plus 15 Tage nach der 2. Impfung) die Schule betreten. Ggf. wenden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an uns. Ausnahmen regelt die Corona-Verordnung vom 25.08.2021. Das Einchecken ist über die Luca-App, die Corona-Warn-App oder durch Eintragen in eine Liste möglich.



Für Schülerinnen und Schüler, die aus einem Risikogebiet bzw. einem Varientengebiet kommen, gelten die Regelungen laut Anlage "Alles auf einen Blick".
Schulfremde Personen melden sich in jedem Fall vorher telefonisch im Sekretariat an. Soweit wie es Ihnen möglich ist, sehen Sie vom persönlichen Erscheinen ab und wählen den digitalen Weg. In der Schule und auf dem Schulgelände besteht Maskenpflicht. Es gilt das Rechtsgehgebot. Weitere Hinweise werden folgen.


Das Formular für die Beantragung einer Befreiung vom Präsenzunterricht (Härtefallregelung!) mit Hinweisen und Voraussetzungen finden Sie hier zum Download.


Der letzte Brief des Kultusministers Tonne, an alle Eltern und Erziehungsberechtigten gerichtet, ist hier verfügbar.
Der letzte Brief des Kultusministers Tonne, an alle Eltern und Erziehungsberechtigten gerichtet, ist hier in einfacher Sprache verfügbar.

Der letzte Brief des Kultusministers Tonne, an alle Schülerinnen und Schüler, ist hier verfügbar.

Informationen für Jugendliche bezüglich des Impfens: Informationen zur Impfung von Jugendlichen
Impfangebot für volljährige Jugendliche und für minderjährige Jugendliche bzw. Hinweise für Erziehungsberechtigte zum Impfen Minderjähriger


Orientierungshilfe für Krankheitssymptome: Übersicht


Hinweise zur Selbsttestung:

Informationen für Eltern und Schülerinnen und Schüler: die Selbsttest-Packungen enthalten Benutzungshinweise, hier steht eine Kurzanleitung für den Selbsttest von BOSON zum Download zur Verfügung.
Für die Selbsttest-Packung von Firma Roche enthalten Sie hier Benutzungshinweise: Roche-Test-Anleitung


An dieser Stelle können Sie die Hinweise zur Hygiene in der Eugen-Reintjes-Schule downloaden: Corona_Verhaltensregeln


Eugen-Reintjes-Schule  -  Breslauer-Allee 1  -  31787 Hameln  -  Tel.: 05151/989401  - Fax: 05151/989430 - E-Mail: verwaltung@ers-hameln.de
zurück