BERUFLICHE BILDUNG IN DER EUGEN-REINTJES-SCHULE HAMELN
Formel M Mausefallenauto2. Platz beim FußballturnierTraditionelles HandwerkCNC-Technik im MetallbereichDie Dachdecker zeigen Ihr KönnenMultitester beim TiguanMedientechnik in der Schule: Mit Kamera und MikrofonTischlerausbildung: Handwerkliche Tätigkeiten, wie Sägen und Arbeiten mit dem StecheisenInternettreff der ERSBistro der ERSAnlagenmechaniker bei der ArbeitAmnesty International in der ERSDas Siegerteam präsentiert sich stolzDer einzige Kontakt im Spiel mit gegnerischen Spielerinnen oder SpielernBeachvolleyball wird bei jedem Wetter gespielt!Begrüßung im Bereich Gestaltung
MENÜ
Suche
<
12 / 337
>
 
23.04.2024

Bundestagsabgeordneter Johannes Schraps besucht die ERS

Auszubildende der Elektroniker für Geräte und Systeme sowie der Betriebstechnik waren sehr interessiert und stellten viele Fragen
 
31 Auszubildende der angehenden Industrieelektroniker/ innen an der ERS formulierten im Politikunterricht einen umfangreichen Fragenkatalog, um sich auf den Besuch des Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps (SPD) gut vorzubereiten.
Schraps2024_1

Die umfangreich informierten Auszubildenden waren von der Möglichkeit, einen Bundestagsabgeordneten direkt im Zuge des Politikunterrichts einmal zu erleben und zu befragen, sehr begeistert.

Herr Schraps widmete sich nicht nur umfassend den vorbereiteten Fragen, sondern auch persönlichen sowie auch dezidierten konkreten Fragen zur Lokalpolitik seines Wahlkreises.

Die Interessen der Auszubildenden galten im Besonderen den innenpolitischen Problemfeldern sowie den derzeitigen Mobilitätsfragen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und den Antriebstechniken im Privatverkehr. Starkes Interesse galt aber auch den Medien mit ihren FakeNews sowie dem Lobbyismus und den damit verbundenen negativen Auswirkungen auf die Demokratie.

Der Abgeordnete war von den fundierten Fragen der Auszubildenden beeindruckt, sodass sich ein reger Austausch entwickelte.

Pluspunkte sammelte Herr Schraps u. a. bei seinen Äußerungen zum Cannabisanbau und - konsum. Hierzu meinte er: „Ein zertifizierter und somit kontrollierter Anbau ist für mich sinnvoll, besonders, da die Qualität gewährleistet wird und der organisierten Kriminalität die Geschäfte erschwert werden“.
Schraps2024_2

Herr Schraps appellierte abschließend an die Auszubildenden, sich unbedingt an den Wahlen zum EU-Parlament zu beteiligen und hierbei die auf der Verfassung fußenden Parteien zu wählen. Er machte ihnen auch das Angebot, im Klassenverband oder in Gruppen den Deutschen Bundestag zu besuchen und näher kennenzulernen.
Eugen-Reintjes-Schule  -  Breslauer-Allee 1  -  31787 Hameln  -  Tel.: 05151/989401  - Fax: 05151/989430 - E-Mail: verwaltung@ers-hameln.de
zurück